Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Wahlprogramm für die Stadtratswahl Königsee am 26. Mai 2019

Was bedeutet linke Kommunalpolitik?

  • Das ist keine Parteienpolitik.
  • Wir wollen nicht nur im Ratssaal als Stadträte tätig sein, sondern mit den Menschen unserer Kommune zusammenarbeiten.
  • Das bedeutet, dass wir Ihre Interessen und Ziele kennen und mit Ihnen gemeinsam an der Umsetzung arbeiten.
  • Deshalb werden wir im Rhythmus von 6 Wochen öffentliche Fraktionssitzungen in den Ortsteilen durchführen.
  • Die Bürger des jeweiligen Ortsteils – aber gern auch aus anderen Ortsteilen – können uns dort persönlich treffen und uns Fragen stellen oder Probleme aufzeigen.
  • Alle Listenmitglieder werden auch nach der Wahl gemeinsam an unseren Zielen arbeiten, egal, ob sie gewählt wurden oder nicht.

Wirtschaft

  • Wir werden uns dafür einsetzen, dass die Stadt Gewerbeflächen erschließt.
  • Die Abwanderung von Betrieben darf so nicht weitergehen!
  • Arbeitsplätze müssen erhalten und geschaffen werden!
  • Das Handwerk in unserer Kommune muss vor allem dadurch gefördert werden, dass die Bemühungen um beruflichen Nachwuchs in unseren Schulen noch intensiviert werden.

Soziales Leben

  • Zum Leben gehört gute Arbeit, aber auch ein erfüllendes gesellschaftliches Miteinander.
  • Wir werden vielfältige kulturelle Aktivitäten in der Stadt unterstützen.
  • Wir brauchen mehr Angebote für die Jugend, aber auch für die Generation der Eltern und Großeltern.
  • Die Angebote der Stadt sind derzeit nicht zufriedenstellend.
  • Der Tourismus muss entwickelt werden.
  • Wir werden zu einem Initiativentreffen der Gastronomen und Hoteliers der Kommune einladen.
  • Hier wollen wir mit Ihnen gemeinsam Ideen entwickeln und Ihre Meinung zum Anschluss der Stadt an einen Tourismusverband erfahren.
  • Für Mehrheiten im Stadtrat zu diesem Arbeitsfeld werden wir uns stark machen.
  • Besonders wichtig ist das Vereinsleben in allen Ortsteilen.
  • Vereine müssen auch finanziell entlastet werden, indem zum Beispiel Mieten für Räumlichkeiten für Vereine moderater gestaltet werden.
  • Die Übernahme von Pflegearbeiten städtischer Anlagen durch Vereine muss durch die Stadt honoriert werden.
  • Wir werden zu einem Stammtisch der Vereine einladen, um die Probleme und Bedingungen in allen Ortsteilen besser zu kennen.
  • Damit wollen wir auch versuchen, dass die Ortsteile mehr zusammenrücken.
  • Die Wertschätzung der Arbeit im Ehrenamt ließ in den letzten Jahren sehr zu wünschen übrig.
  • Wir werden uns dafür einsetzen, dass Ehrungen von gesellschaftlich aktiven Menschen zu einer Tradition in unserer Kommune werden und dafür mehr Öffentlichkeit geschaffen wird.

Jugendarbeit

  • Die Jugendclubs in der Kommune brauchen die Unterstützung der Stadt.
  • Wir werden das Gespräch mit den Jugendlichen suchen und uns über ihre Gedanken zum sportlichen, kulturellen und sozialen Leben informieren.
  • Ein vordringliches Problem ist der Zustand einiger Spielplätze in der Kommune.
  • Wir setzen uns für ein städtisches Konzept ein, das den Bau und die Erhaltung dieser Einrichtungen beinhaltet.

Städtepartnerschaften

  • Diese internationalen Kontakte öffnen den Blick, denn man kann immer voneinander lernen.
  • Städtepartnerschaften sind aber verfehlt, wenn sich lediglich die Stadträte, begleitet von wenigen Bürgern, treffen.
  • Städtepartnerschaften sollen Bürgerpartnerschaften, Vereinspartnerschaften und Schulpartnerschaften sein. Dafür können uns Bürger, Vereine und Schulen ansprechen.

Bildung

  • Wir möchten eine engere Zusammenarbeit mit den Schulen und Kindergärten.
  • Wir werden künftig den Kontakt zu diesen Einrichtungen suchen.
  • Wir setzen uns für die Wahl eines Schülerparlaments ein, das mit seinen Ideen und Beschlüssen in die Arbeit des Stadtrates eingebunden werden soll.

Stadtentwicklung

  • Der Stillstand muss beendet werden!
  • Entscheidend dafür ist nicht die Person des Bürgermeisters, sondern Mehrheiten im Stadtrat, die nach vorn denken.
  • Wir tun das und wollen uns für folgendes einsetzen:
  • Brachenbeseitigung,
  • die volle Umsetzung des Dorferneuerungskonzeptes für alle Ortsteile,
  • die Instandsetzung des Waldsportparks und des Waldhauses,
  • ein Gesamtkonzept für das Waldbad Königsee und
  • die Erstellung eines Konzeptes für das ehemalige Bad im Ortsteil Rottenbach.

Feuerwehr

  • Die Erhaltung, Nachwuchsgewinnung, Entwicklung, materielle Ausstattung und Wertschätzung der Feuerwehr ist eine Pflichtaufgabe der Kommune.
  • Wir wollen uns dafür einsetzen, dass das in vollem Umfang geleistet wird und dafür Mehrheiten im Stadtrat gefunden werden.

Sicherheitslage

  • Wir setzen uns dafür ein, dass der Stadtrat periodisch von der zuständigen Polizeibehörde über die Sicherheitslage in der Kommune informiert wird.

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen und freuen uns darauf, mit Ihnen zusammenzuarbeiten und gemeinsam unsere Kommune zu gestalten!