Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Team Öffentlichkeitsarbeit

Gesamtmitgliederversammlung April 2021

Am Samstag des letzten Aprilwochenendes, dem 24.04., führten wir in der Stadthalle Bad Blankenburg unsere Gesamtmitgliederversammlung durch. Unter strengsten Hygieneauflagen gelang uns eine produktive und erfolgreiche Tagung mit vielen durchgeführten Wahlen und spannenden inhaltlichen Diskussionen. Eine Zusammenfassung

Diskussion
Den Auftakt zur Diskussion machte Frank Tempel, Gast der Veranstaltung, der als Mitglied des Parteivorstandes über aktuelle Entwicklungen in der Bundespartei informierte.

Der neu gewählte Parteivorstand sei sich in weiten Teilen seiner enorm schweren Aufgabe bewusst; Fakt sei, dass in unserer Gesellschaft besonders nach der Corona-Pandemie eine starke LINKE so dringend notwendig sein würde wie schon sehr lange nicht mehr, denn die sozialen Verwerfungen, die durch die Pandemie verstärkt würden, seien schon jetzt so groß, dass immer mehr Menschen hilflos in die Zukunft sähen, teilte er mit. Unsere Aufgabe würde es deshalb sein, mit klaren Konzepten in einer verständlichen Sprache zu antworten.

Genau das sei in den letzten Jahren zumindest auf Bundesebene nicht unsere Stärke gewesen. Wir wüssten heute nicht, ob wir verzweifelt um die Fünf-Prozent-Hürde kämpfen müssen, erneut stabil den Wiedereinzug in den Bundestag schaffen oder uns sogar ein wenig steigern können, um noch mehr Druck auf das Regierungshandeln ausüben zu können.

Erfolgreich werde die LINKE im kommenden Bundestagswahlkampf nur sein, wenn wir ehrlich zu uns sagen, dass wir in den vergangenen Jahren nicht gut waren, wenn wir aufhören, unsere Energie immer und immer wieder parteiintern aufzureiben, statt uns um die Probleme in unserem Land zu kümmern, denn genau das sei unsere Aufgabe.

Frank Tempel teilte den Anwesenden mit, dass er sehr gern als Direktkandidat in unserem Bundestagswahlkreis 195 antreten würde.

Der vielbeschworene Kümmerer sei noch nie so dringend nötig gewesen wie heute, Politik spiele sich vor allem direkt bei den Menschen ab und nicht auf schönen Postings mit tollen Pauschalforderungen. Und genau mit dieser Zielrichtung möchte Frank in den kommenden Wahlkampf ziehen. Hier im Wahlkreis, aber auch über die Landesliste mit der ganzen Partei.

In der anschließenden Diskussion, in der eine Reihe der genannten Themen und natürlich auch Franks Fachgebiet Drogenpolitik zur Sprache kamen, erfuhr er Unterstützung für sein Vorhaben. (In der Nominierungsveranstaltung, die 14 Tage später, am 8. Mai 2021, stattfand, wurde er von den Vertreter_innen der drei Kreisverbände mit 94 % gewählt.)

Wahlen durchgeführt
Die Gesamtmitgliederversammlung war geprägt von mehrerne Wahlen, so die der Vertreter_innen, die den Bundestagsdirektkandidaten für den Wahlkreis 195 nominierten, und die, die an der Aufstellung der Landesliste unserer Partei für die Bundestagswahl mitwirken sollen. Des Weiteren wurden die beiden Mitglieder gewählt, die unseren Kreisverband in den kommenden beiden Jahren im Landesausschuss vertreten werden. Der Kreisvorstand wurde durch die Nachwahl zweier Mitglieder gestärkt.

Strenge Hygienemaßnahmen ermöglichten Veranstaltung
Die anwesenden Mitglieder des Kreisverbandes trugen durch das konsequente Einhalten der Hygienemaßnahmen zum Gelingen der Veranstaltung bei. So war der Zutritt nur unter Vorweisung eines maximal 24 Stunden alten oder vor Ort durch bereitgestellte Testmöglichkeiten erlangten negativen Testergebnisses möglich. Während der gesamten Tagung galt das Gebot zum Einhalten des Mindestabstandes und die Pflicht, eine Maske zu tragen. Um das Infektionsrisiko weiter zu minimieren, wurden regelmäßige Lüftungspausen durchgeführt. Mit der Entscheidung für den großen Saal der Stadthalle Bad Blankenburg und das dort eingerichtete Einbahnstraßen-System konnte die Zahl der Begegnungen stark eingeschränkt werden.