Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Hubert Krawczyk

Die Bundeswehr braucht mehr Geld?

Die Meinung des Chefredakteurs „Die Bundeswehr braucht mehr Geld“ wird es sicher nicht schwer haben, in praktische Politik umgesetzt zu werden. Es ist richtig, dass man nicht beweisen kann, dass es nach der Vereinigung der beiden deutschen Staaten auch ohne Armeen Frieden gegeben hätte – denn die Armeen sind ja da. Die Behauptung Herrn Riebartschs aber, dass nach 1990 der Frieden deshalb gewahrt und mögliche Feinde deshalb abgeschreckt wurden, weil es Armee gibt, ist jedoch ein fataler Trugschluss. Woher will er denn wissen, dass der Russe gekommen wäre, gäbe es in Deutschland keine Armeen, darunter die Kernwaffen lagernde US-Army mit 35.000 Soldaten. Die Rote Armee war dagegen aus Deutschland friedlich abgezogen. Zum Dank dafür ist Russland von der NATO danach schmählich betrogen worden.

Richtigzustellen ist auch Herrn Riebartschs Ansicht, Russlands Anteil der Militärausgaben am BIP von 4,3% sei „fast Weltrekord“. Den halten die Saudis mit mehr als dem doppelten Anteil – ca.10%. Aber dorthin liefert Deutschland ja auch genügend Waffen.