Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Pressemitteilung: Gutes Klima, gute Löhne, gutes Leben

Den Aufruf des Kreisverbandes, sich an der Klimademo in Saalfeld am morgigen Freitag zu beteiligen, kommentiert der Kreisvorsitzende Rainer Kräuter: "...Auch in Thüringen sterben die Wälder. Nicht mehr Nadelholzmonokultur, stattdessen naturnahe Laubmischwälder stehen jetzt auf der Agenda. ... Insektenschutz mittels Glyphosatverbot und Unterstützung der Landwirte beim Anlegen von Blühstreifen um die Felder, kostenloser ÖPNV, sanfter Tourismus, um Natur erlebbar zu machen – das sind Schritte, die sofort gegangen werden müssen.“

Der Kreisverband DIE LINKE. Saalfeld-Rudolstadt ruft zur Unterstützung der Klimademo am Freitag, dem 28.Juni 2019, auf dem Saalfelder Markt auf. Die Demo wird vom „Klimabündnis im Städtedreieck“ organisiert.

Dazu der Kreisvorsitzende Rainer Kräuter:

„Nicht der Motor muss ausgetauscht, das ganze System muss verändert werden. In unserem Kampf für Klimagerechtigkeit wollen wir den Unternehmen Grenzen setzen und die Wirtschaft umbauen. Gemeinwohl und Klima gehen vor Profit. Wir wollen gute Arbeit mit kürzeren Arbeitszeiten und besseren Löhnen schaffen. Wir wollen den Klimawandel stoppen und erneuerbare Energien in Bürgerhand stärken.

Auch in Thüringen sterben die Wälder. Nicht mehr Nadelholzmonokultur, stattdessen naturnahe Laubmischwälder stehen jetzt auf der Agenda. Bei diesem ökologischen Waldumbau brauchen die Waldbesitzer die Unterstützung des Bundes. Insektenschutz mittels Glyphosatverbot und Unterstützung der Landwirte beim Anlegen von Blühstreifen um die Felder, kostenloser ÖPNV, sanfter Tourismus, um Natur erlebbar zu machen – das sind Schritte, die sofort gegangen werden müssen.“