29. Dezember 2016

LINKE-Abgeordnete haben über die Alternative 54 e.V. 2016 insgesamt 89.337 Euro gespendet

Die Alternative 54 Erfurt e.V., der Verein der Landtagsabgeordneten der Fraktion DIE LINKE, hat im Dezember an weitere 26 Vereine Spenden in Höhe von insgesamt 10.100 Euro ausgereicht. Wie die Vorsitzende des Vereins, die Abgeordnete Diana Skibbe, informiert, wurden damit in diesem Jahr insgesamt 233 Projekte und Vorhaben Thüringer Vereine und Verbände finanziell unterstützt.

„Dabei liegen unsere Schwerpunkte nach wie vor in der Hilfe für die Kinder- und Jugendarbeit, der Förderung von Initiativen im kulturellen und sportlichen Bereich sowie der nachhaltigen Begleitung sozialer Projekte“, sagt Frau Skibbe. So wurden im Dezember z.B. die Jugendarbeit des Feuerwehrvereins Orlamünde, ein Theaterprojekt des Jenaer Vereins Lesezeichen, die Teilnahme an Weltmeisterschaften des Rollschnelllaufvereins RSV Blau-Weiß Gera sowie die Anschaffung von Trainingsbekleidung und Sportmaterialien des SV Wacker 04 Bad Salzungen unterstützt.

Aus Protest gegen die automatische Diätenerhöhung nach Artikel 54 der Landesverfassung – eine Klage der Fraktion war leider nicht erfolgreich – haben im Jahr 1995 die Landtagsabgeordneten der PDS den Verein Alternative 54 Erfurt e.V. gegründet, der Gelder aus den Diäten-Erhöhungen als Spenden gemeinnützigen Vereinen, Initiativen und Projekten zukommen lässt. Seit Gründung des Vereins vor 21 Jahren wurden mehr als 1.156.821 Euro aus den Abgeordneten-Diäten gespendet.

Quelle: http://www.die-linke-saalfeld-rudolstadt.de/nc/presse/news/detail/artikel/linke-abgeordnete-haben-ueber-die-alternative-54-ev-2016-insgesamt-89337-euro-gespendet/