8. November 2017

Bürgermeisterwahl 2018 in Bad Blankenburg

Am 6. November kündigte der parteilose Bad Blankenburger Stadtrat der LINKEN Thomas Persike beim Treff des Stadtverbandes seine Kandidatur als Bürgermeister an. Die heutige OTZ berichtete unter der Überschrift "Thomas Persike will seinen Vater als Bürgermeister beerben"

Thomas Persike stellte sich in der Versammlung den Genoss_innen und Sympathisant_innen vor und sprach über seine Ideen zur Arbeit als Bürgermeister. Er ist 40 Jahre alt, Vater zweier Söhne, der ältere ist 16, der jüngere 6 Jahre alt. Thomas Persike war nach dem Abitur, das er 1995 ablegte, sechs Jahre bei der Bundeswehr, absolvierte eine Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten und anschließend ein Studium zum Diplomverwaltungswirt an der FH der Polizei. Seit mehr als zehn Jahren ist er in verschiedenen Funktionen bei der Polizei tätig,  in den letzten Jahren in der Führungsgruppe der Landespolizeiinspektion Saalfeld. Er ist Polizeioberkommissar und seit 2014 Stadtrat von Bad Blankenburg auf der Liste der LINKEN.

Seine Vorstellungen zur Arbeit als Bürgermeister fasste er unter folgenden Schwerpunkten zusammen:

  • Verbesserung der Infrastruktur in unserer Stadt
  • Stärkung des subjektiven Sicherheitsempfindens der Einwohner_innen
  • Förderung von Tourismus, Kultur und Bildung
  • Unterstützung der Kinder-, Jugend- und Familienarbeit
  • Vertiefung und Ausbau einer bürgernahen Kommunalpolitik

Details dazu sind auf seiner Internetseite zu finden.

Die Versammlung, auf der der Bad Blankenburger Stadtverband der LINKEN über die Nominierung von Thomas Persike entscheiden wird, soll am 15. Januar 2018 stattfinden.

Quelle: http://www.die-linke-saalfeld-rudolstadt.de/aktuell/wahlen/